Freitaler CDU-Fraktion stellt sich hinter Ansiedlungspläne für Bundesbehörde

Die Fraktion der CDU im Freitaler Stadtrat hat sich am Donnerstag geschlossen hinter den Vorschlag der Verwaltung zur Ansiedlung des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) gestellt. Damit können nun genauere Planungen zum Umbau des Bürogebäudes auf der Hüttenstraße beauftragt werden. Dort war bisher das Landratsamt mit seiner Außenstelle untergebracht. Die Kosten für die Umbaumaßnahmen werden vollständig vom Bund durch sogenannte Baukostenzuschüsse übernommen. Dies war in der Stadtratssitzung im April noch nicht vollständig geklärt, sodass der Beschluss in den Mai vertagt werden musste. Die Verwaltungsspitze um Oberbürgermeister Uwe Rumberg hat allerdings erfolgreich nachverhandelt und nun die für die Stadt sehr gute Lösung erreicht. Damit können in den kommenden 5 Jahren bis zu 200 Arbeitsplätze im BSI-Standort Freital entstehen.

Posted in Stadtratsfraktion and tagged , .